Ausg’steckt is!

Resperger Reloaded - Umbau eines Heurigenbetriebes

Bis in die 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts reichen die Wurzeln des als Landwirtschaft, Gemischtwarenladen, Postamt, aber vor allem nach wie vor als Buschenschank genutzten Hofes in Kritzendorf vermutlich.
Die Idee des Entwurfs war es, Wohnen und Betrieb aus ökonomischen Gründen unter einem Dach zu vereinen und dabei den sonnigen Innenhof, mit seinen über 100 Jahre alten Weinstöcken, der auch damals bereits als Herzstück der Lokalität galt, zu erhalten.

So wurde, orientiert am Hof, dem südlichen Gebäudetrakt der Wohnbereich eingeschrieben, während sich der Heurigenbetrieb über den nordöstlichen Teil des Gebäudes erstreckt.
In den ehemaligen Stallungen, wurden offene Räume wie die Küche geplant, welche anstelle des Dachstuhls durch ein in den Hof kragendes Volumen mit Aufenthaltsräumen verbunden wurde und so großzügige Blicke über den Hof ermöglicht.

Die entstehende Auskragung bietet Witterungsschutz für den früher nur bei Schönwetter nutzbaren Hof und ermöglicht so eine ausgiebigere Nutzung. Große Fensterfronten verbinden den nun offener organisierten Gastraum und die Ausschank, mit dem Hof und erweitern die charmante Außenfläche so nach Innen. Die bestehenden Niveauunterschiede im Innenhof wurden wesentlich verringert und an die gastronomische Nutzung angepasst. Die verbleibende Höhendifferenz erinnert so subtil an die vormals vorherrschende Situation, für die der Hof unter Gästen bekannt war.

ZURÜCK
© DREER2 architekten 2020 | Leopoldstrasse 10, 3400 Klosterneuburg | office@dreer2.at | Telefon +43 2243 26160 | Impressum & Disclaimer | Datenschutz | AGB